WhatsApp Sex Kontakte & Chats

Sexkontakte & Sexchats via WhatsApp

WhatsApp ist der Smartphone-Messenger überhaupt: Die meisten Smartphone-Besitzer nutzen WhatsApp um mit ihren Freunden und ihrer Familie in Kontakt zu bleiben. Doch es gibt auch viele Männer und Frauen, die über WhatsApp Sex suchen. Sie möchten Kontakte kennenlernen, die an anonymer Erotik interessiert sind und gerne versaute Nachrichten austauschen möchten. Du suchst WhatsApp Sexkontakte mit denen du CyberSex via WhatsApp haben kannst? Dann bist du bei uns genau richtig – denn wir stellen dir die besten Erotikportale vor, auf denen du echte WhatsApp Kontakte kennenlernen kannst!

Im Vergleich: Die besten Communitys für WhatsApp-Sexting

WhatsSexTreff
Erfolgschancen 95%
Zufriedenheit der Nutzer 94%
Unsere Bewertung 95%
  • Kostenfreie Anmeldung
  • Viele Sexting Kontakte
  • Speziell für WhatsApp-Kontakte
  • Anonym & diskret
  • Nur geprüfte Mitglieder
WhatsSexDate
Erfolgschancen 92%
Zufriedenheit der Nutzer 93%
Unsere Bewertung 90%
  • Gratis Anmeldung
  • Hunderttausende Mitglieder
  • Viele aktive Frauen
  • Perfekt für WhatsApp-Sex
  • Sexting, Bildertausch & mehr

WhatsApp Sex: Erotische Nachrichten via Messenger

Sexting ist seit eh und je sehr beliebt und wird von Männern und Frauen zu gleichen Teilen praktiziert. Das besondere: Mit der fortschreitenden Technik konnte man sich nicht nur Textnachrichten hin und her senden, sondern auch Bilder, Videos und Sprachnachrichten. WhatsApp gilt als der bekannteste und beliebteste Messenger für Smartphones und wird somit auch nicht nur für normale Nachrichten genutzt, sondern auch fürs Sexting. Kein Wunder dass es einige Erotikportale gibt, die sich besonders auf diese Form der Erotik spezialisiert haben und dir die Möglichkeit bieten möchten, geile WhatsApp Sexkontakte kennenlernen zu können.

Um deine Chancen auf einen WhatsApp Sexchat zu erhöhen und Nummern von Frauen oder Männern zu bekommen, solltest du genau diese Sexportale nutzen. Denn dort suchen alle aktiven Mitglieder das gleiche: Gleichgesinnte Kontakte für heißen WhatsApp Sex – inklusive Sexting und dem Austausch erotischer Fotos, Videos und Sprachnachrichten.

WhatsApp Sex Chat: Vom Sexting zum Sextreffen

Die meisten Männer und Frauen, die auf der Suche nach WhatsApp Sex sind, möchten nicht nur einen heißen Sexchat erleben, sondern haben auch Interesse daran, sich mit den Kontakten zu treffen. Und ja, es ist möglich aus einem Chat ein Treffen werden zu lassen. Schließlich ist man sexuell offen und schickt sich schon geile Nachrichten, Fotos und Videos. Wieso sollte man sich nicht zu einem Sextreffen verabreden, wenn man sich schon via App geil macht und zur Befriedigung führt?

Dabei solltest du allerdings beachten, dass die allermeisten Sexkontakte auf der Suche nach einem Sex Chat sind, also lieber erotisch via Messenger schreiben möchten. Nur weil man eine erotische Unterhaltung und dafür die passenden Kontakte sucht, heißt dass noch nicht, dass man sich zu einem Sexdate verabreden möchte.

Du solltest also nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, sondern erstmal schauen, ob ihr euch beim WhatsApp Sex gegenseitig aufgeilen könnt, euch sexuell attraktiv findet und die Chemie passt. Habt ihr schon einige Zeit Kontakt und gemeinsam Spaß gehabt, kannst du nach einem Date fragen, dabei aber immer klarmachen, dass es sich um ein reines Date zum ficken handelt, und nicht um deine Sexting-Freundin bzw. deinen Sexting-Freund für eine feste Beziehung kennenlernen zu können.

Geile Sextreffen via WhatsApp finden

Doch wie sieht so ein Sextreffen, welches man via WhatsApp verabredet hat, aus und wie läuft es ab? Ganz einfach: Wie jedes andere Sextreffen auch, schließlich geht es beim Treffen um Sex und die Befriedigung. Das WhatsApp Sextreffen läuft genau so ab wie als wenn du dich über ein Erotikportal mit einer Frau oder einem Mann zum vögeln verabredet hast.

Du solltest allerdings darauf achten, dass du nur Sexkontakte aus deiner Umgebung fragst ob ihr euch zum ficken trefft. Denn niemand möchte stundenlang mit seinem Auto in eine weit entfernte Stadt fahren um ein erotisches Abenteuer zu erleben. Solche Sextreffen sollen immer spontan und in der Nähe stattfinden.

WhatsApp Sexkontakte: So lernst du WhatsApp Sex Kontakte kennen

Frauen und Männer, die an Erotik via Smartphone Messenger Interesse haben, gehen zumeist Online auf die Suche nach einem Partner oder einer Partnerin. Sie inserieren in erotischen Kontaktanzeigen (auch „Sexanzeigen“, „Fickanzeigen“ oder „erotische Kleinanzeigen“ genannt) und teilen dort ihre Wünsche mit. Diese Sexanzeigen ermöglichen es allen beteiligten diskret Kontakt zueinander aufzubauen und miteinander zu kommunizieren.

Geile WhatsApp Sexkontakte lassen sich einfach finden!

Besonders beliebt zum finden solcher Kontakte sind Sexportale. Es gibt spezielle Plattformen für WhatsApp Sex, in denen du passende und gleichgesinnte Damen und Herren kennenlernst. Von jung über reif bis alt. Das bedeutet, dass du nicht nur Nummern von jungen Studentinnen findest, sondern auch eine heiße MILF für erotischen Smalltalk via Handy finden kannst.

Für jeden Geschmack ist immer etwas dabei, denn sexuell offene Personen, die kostenlose erotische Abenteuer erleben möchten, gibt es in jeder Altersklasse. Du brauchst dich nur in einem der kostenlosen Sexportale für WhatsApp Sex Kontakte anzumelden und auf die Suche zu gehen – du wirst sehen wie schnell du fündig wirst!

Der riesige Vorteil an solchen Sexportalen ist, dass du dir sicher sein kannst, nur an WhatsApp Sexchats interessierte Personen kennenlernen zu können. Schließlich dreht sich eine solche Sex-Community genau um dieses Thema und kommuniziert dies auch sehr offen. Da es sich nicht um eine Singlebörse oder eine Partnervermittlung handelt, auf der Männer und Frauen eher eine langfristige und feste Beziehung suchen, sind die Erfolgschancen auch dementsprechend hoch. Jeder weiß um was es geht und was er bzw. sie zu erwarten hat.

Somit kannst du sehr offen mit deinen Kontakten schreiben und kommunizieren was du genau suchst, auf was du stehst, was dein Fetisch ist und was du erwartest. Suchst du also einen reinen Sexchat, bei dem ihr beide nur privat miteinander schreibt, erotische Nachrichten austauscht und euch das ein oder andere sexy Bild zuschickt, solltest du dies auch klar kommunizieren. Nur so findest du passende Damen und Herren, mit denen du das bekommst und erleben kannst, was du gerne möchtest.

Hast du lieber Lust auf ein Treffen, solltest du dies auch deiner Chatpartnerin bzw. deinem Chatpartner mitteilen. Denn nicht jeder möchte sich live treffen und schön miteinander ficken. Einige sind auch nur da, um SMS via Telefon zu versenden – um sich aufzugeilen!

Heiße Frauen möchten WhatsApp Sex Kontakte kennenlernen

Eine genaue Statistik darüber, wie viele Frauen und Männer was genau suchen, kann man nicht sagen. Allerdings können wir von erotikportale.org dir sagen, dass du alles finden kannst was gesucht werden kann. Von einem heißem WhatsApp Erotikchat, über Telefonsex, bis hin zu einem One Night Stand oder gar einer Affäre, bei der man sich öfters daten kann und heiße Nächte miteinander verbringt.

Was du von einem WhatsApp Sexchat erwarten darfst

Wer auf der Suche nach einem Sexchat mittels des bekannten Handy Messengers ist, hat auch gewisse Vorstellungen, was passiert. Bedeutet: Du wirst eine Vorstellung haben, was dich zu erwarten hat. Aber vielleicht sind diese Erwartungen ja auch völlig falsch – weshalb wir dir gerne zeigen möchten, was du von einem erotischen und sexuell angehauchten Chat erwarten darfst.

Diese Erwartungen darfst du an WhatsApp Sex haben

Zuerst einmal: Nicht nur der Nachrichtendienst selbst ist kostenlos, sondern auch der Erotikchat. Denn es handelt sich um private Fickkontakte mit Liebe zur Erotik und Sex. Du schreibst also nicht mit irgendwelchen Hobbyhuren oder Escorts die nur dein Geld möchten.

Jeder dieser Kontakte sucht versauten Spaß mit gleichgesinnten, bei denen die Sympathie stimmt. Ansonsten entscheidet ihr beiden, was ihr mögt, was euch aufgeilt und was geschrieben wird. Ob es nun heißer Dirty Talk ist, geile Bilder oder Videos – oder gar Telefonsex: Alles ist möglich! Und das beste: Du kannst sogar Telefonsex mit Livecam genießen, denn eine solche Funktion bietet die kostenlose Smartphone App auch an!

Erotische Textnachrichten beim WhatsApp Sex

Das Grundgerüst wird über Textnachrichten gebildet. Heißt: Schon damit macht ihr beide euch heiß. Erotische Nachrichten auszutauschen ist nicht schwer aber auch nicht leicht. Nicht jeder beherrscht das Sexting, kann es aber erlernen. Es kommt immer drauf an was du schreibst und was für eine Reaktion du erhältst. Du solltest dir immer etwas geiles aussuchen und auch genau beschreiben was du tust.

Oder: Wenn du sehr dominant bist, worauf viele Frauen stehen, kannst du auch Anweisungen erteilen und deine Sexchat-Partnerin machen lassen, was du willst – solange sie dies zulässt und ebenfalls ihren Spaß daran hat sowie verwöhnt wird.

Geile Fotos und Videos teilen und Spaß haben

Ein sehr wichtiger Punkt beim WhatsApp-Sex sind Fotos und Videos. Die Fantasie spielt in der Erotik zwar auch eine riesige Rolle, ist aber nur ein kleiner Bruchteil vom Gesamten. Deswegen solltet ihr beide die Funktion der Datenübertragung nutzen und miteinander geile und gerne auch perverse Fotos und Videos austauschen.

Fotos sind hierbei nur ein kleiner Schritt, der besonders für schüchterne Menschen und Anfänger in diesem Bereich ideal ist. Man schießt ein geiles Foto, sei es nun von der Muschi oder vom Schwanz. Oder von deinem geilen Arsch. Oder deinen prallen Titten. Oder wie du es dir im Bett gemütlich gemacht hast. Bilder sind deswegen so geil, weil man die Umgebung, den Körper und alles weitere sieht und in die eigenen Fantasien einbauen kann. Außerdem wird alles ein wenig greifbarer.

Videos sind der nächste Schritt. Wenn du dir einen Vibrator oder einen Dildo in die Fotze schiebst und es dir selbst machst, kannst du dies ruhig filmen und deinem WhatsApp Sexpartner schicken. Ihn wird es extrem geil machen. Oder wenn du der Mann bist und deine Hand an deinen Penis legst um ihn zu massieren oder zu wichsen, empfiehlt es sich ebenfalls davon ein Video zu machen und zu versenden. Es wird deine Cybersex Partnerin richtig anturnen und auf Touren bringen.

Telefonsex und Livecam Sex

Neben der Chat-Funktion bietet der Messenger auch noch eine Möglichkeit an, Telefonsex zu haben. Die Anruf-Funktion (wird Call genannt) ermöglicht es dir über deine Internetverbindung einen Anruf herzustellen. Die Verbindungsqualität ist super! Das tolle: So könnt ihr euch in Echtzeit am Hörer hören und euch aufgeilen. Zum Beispiel via DirtyTalk! Oder indem du deiner Liebsten oder deinem Liebsten sagst, was sie bzw. er zu tun hat und was man dabei macht.

Besonders geil: Die Cam-Funktion. Via Facetime kannst du die Webcam deines Handy zu einer Sexcam umwandeln. Dabei könnt ihr euch Live von Angesicht zu Angesicht sehen. Oder halt von Muschi zu Schwanz. So wird der Sex Flirt noch geiler. Da alles in Echtzeit ist, siehst du auch direkt, was deine WhatsApp-Sexpartnerin bzw. dein WhatsApp-Sexpartner macht. Und das beste: Für diese Art vom Webcamsex brauchst du keine eigene Webcam – dein Smartphone verfügt nämlich in der Regel über eine Cam!

WhatsApp Sex mit Frauen, Männern und in Gruppen

Bumskontakte für den Smartphone Messenger gibt es viele. Dabei sind es ausgeglichen viele Männer und Frauen, die via Kleinanzeigen auf die Suche nach einem netten Kontakt sind. Und das aus ganz Deutschland: Egal ob aus Berlin, Köln, Hamburg, München, Bremen, Stuttgart oder Frankfurt: WhatsApp Sexkontakte können aus jeder Ecke der Bundesrepublik kommen! Und das beste: Du weißt schon vorher, woher die Erotikkontakte kommen und kannst dir entsprechend deines eigenen Standortes bzw. Wohnortes aussuchen, ob du den Erotikkontakten eine Mail schreibst oder nicht. Möchtest du nämlich kein Ficktreffen vereinbaren, sondern ausschließlich ein paar geile Nachrichten austauschen, kann es dir egal sein woher die Damen und Herren kommen.

Das schöne ist: Da man recht anonym ist und den Kontakt auch schnell „sperren“ bzw. „blockieren“ kann, geben Frauen auf den Erotikportalen ziemlich schnell ihre Handynummern raus mit dem Wissen, dass es um erotischen Smalltalk geht. Genau diesen sucht die Lady selbst ja auch.

Um WhatsApp Nummern von Frauen zu bekommen ist also keine Zauberei nötig, ebenso wie man nicht lange um den heißen Brei reden muss. Nette Männer, die beim chatten einen interessanten und sexuell attraktiven Eindruck hinterlassen, bekommen sehr schnell WhatsApp Nummern von Frauen um dann via Messenger weiter zu schreiben.

Weiter gibt es viele WhatsApp Sex Gruppen, in denen viele verschiedene Männer und Frauen texten und Spielchen treiben. Außerdem schicken sie sexuelle Bilder und Videos von sich selbst in die Gruppe und freuen sich, wenn jemand darauf antwortet oder ebenfalls hocherotische Bilder in die Gruppe stellt. Gerne auch ein Happy End als Reaktion auf besonders freizügige und geile Bilder und Videos.

In einer Sexchat-Gruppe ist es wichtig dass man nicht nur passiv ist, sondern auch aktiv. Sprich: Nur Lesen und Bilder sammeln ist ein No-Go. Du als Sexkontakt solltest selber auch in die Grippe schreiben und der ein oder anderen Dame oder dem ein oder anderem Herren deine Fickbilder zur Verfügung stellen. Ansonsten schmeißt man deine Person schnell wieder aus der Gruppe, weil stille Wichser sind nicht gerne gesehen.

WhatsApp Sextreffen: Vom Sexting zum Sexdate

Viele Männer und Frauen merken schnell, dass das Sexting nicht alles ist. Man findet seinen Chatpartner oder seine Chatpartnerin extrem heiß und das Sexting verläuft gut. Da kommt schnell der Gedanke hoch, ob man sich nicht miteinander treffen kann. Die gute Nachricht ist: Fickdates sind prinzipiell möglich. Schließlich hat man schon einen sehr intimen Austausch an Nachrichten und beide fühlen sich gut dabei. Trotzdem gibt es dabei einiges zu beachten.

Zum Beispiel solltest du niemals während der Sexting Unterhaltung nach einem Hausbesuch fragen. Auch wenn du besuchbar bist. Das Problem: Man muss sich erst kennenlernen und du solltest erst herausfinden, ob dein Gegenüber überhaupt an Dates interessiert ist. Denn nicht immer sucht eine Frau, die eine Anzeige für Cybersex geschaltet hat, ein Date für intensiven Sex.

Die zweite Sache ist: Niemals direkt in dein zuhause einladen. Trefft euch immer erst in der Öffentlichkeit. Zum Beispiel in einem Cafe oder einer Bar. Auch Outdoor Treffen auf einem Parkplatz sind möglich. So könnt ihr euch in Ruhe beschnuppern und euch das erste mal in die Augen sehen. Denn Geschlechtsverkehr ist deutlich intimer als Cybersex.

Außerdem solltest du erst ein wenig mit der Person normal schreiben bevor du nach einem Bumsdate fragst. Heißt: Normaler Smalltalk ist Pflicht, denn ihr wollt euch ja auch erstmal kennenlernen. Wir können dir sowieso nur empfehlen ein offenes Wort und einen ehrlichen Smalltalk auch vor dem Sexting zu führen, schließlich wollt ihr ja auch wissen mit wem ihr da heiße Bildchen und Filmchen tauscht – und euch die versautesten Nachrichten schickt.

Noch ein Tipp wenn du Sextreffen via WhatsApp suchst: Schreib nicht alle Profile im Sexportal an, sondern nur die aus deiner Region und auch nur die, die die gleichen sexuellen Interessen und Fetische haben.

So wird es später deutlich einfacher ein Date auszumachen, da niemand von euch einen langen Weg vor sich hat. Und: Ihr beiden steht auf die gleichen Dinge und habt ähnliche Tabus. Da wird das sexuelle Verlangen noch größer und man ist neugierig, ob man der Sex mit dem oder der fremden ebenso gut ist wie per Smartphone.

Du wirst sehen: Sexkontakte aus der Nähe lassen sich via Erotikportal einfach finden! Genau wie die Sexdates!

Menü schließen